Der abschließende Lehrabend der Handballschiedsrichter des Bezirks Offenburg-Schwarzwald zur Saison 2017/2018 stand zum einen im Zeichen der Stabsübergabe auf der Position des Lehrwarts und zum anderen im Zeichen des Aufstiegsgespanns, Thomas Balzer und Dominik Nückles.






Viele höherklassige Schiedsrichter, darunter auch unser Vorzeige- und Elite-Team, Fabian Baumgart und Sascha Wild, ließen es sich nicht nehmen, dem von ein paar Flaschen Bier begleitete Ausstand von Tobi beizuwohnen.

Tobi Biehler überprüfte am Montagabend das letzte Mal das von den Schiedsrichtern beim Lehrabend mitzuführende Regelwerk. Eines der vielen Markenzeichen, die Tobi Biehler in den vergangenen 4 Jahren ausmachte. Etwa 3/4 der rund 70 Schiedsrichter hoben das Regelheft in die Höhe. Eine außergewöhnliche Quote, stellt man die Anzahl beim ersten von Tobi geleiteten Lehrabend gegenüber. Auch das ist ein Verdienst seiner tollen und hochqualifizierten Lehrarbeit.

Mit Wehmut blickte Tobi auf sein vierjähriges Wirken als Lehrwart zurück. Den Ehrgeiz mit seinem neuen Partner, Fabian Dietz, nochmals in der 3. Liga als aktiver Schiedsrichter anzugreifen, hat ihn dazu bewogen, das Amt des Lehrwarts ruhen zu lassen und in andere Hände zu übergeben. Frank Aberle heißt der Neue, selbst langjähriger erfolgreicher Schiedsrichter und derzeit zusätzlich Staffelleiter der Landesliga Männer. Frank tritt ein schweres Erbe an. Tobi setzte neue Maßstäbe in der Lehrarbeit des Handballbezirks. Wir wünschen Frank in seinem neuen Amt gutes Gelingen und freuen uns, dass ein kompetenter Nachfolger gefunden worden ist. Tobi gilt ein dickes Dankeschön für seine überragende und erfrischende Lehrarbeit. Wir wünschen ihm nun ein immer glückliches Händchen in der 3. Liga verbunden mit dem Wunsch, die gesteckten Ziele zu erreichen. Ganz verzichten müssen die Bezirksschiedsrichter auf Tobi noch nicht. Er steht Frank in der Übergangsphase mit Rat und Tat zur Seite.

Ferner konnte an diesem Abend das neue Aufstiegsgespann, Thomas Balzer (SV Schutterzell) und Dominik Nückles (TuS Nonnenweier) beglückwünscht werden. Die erfolgreiche Absolvierung eines Regeltests war das letzte Hindernis, das die beiden am Montagabend aus dem Weg räumten. Thomas und Dominik überzeugten über die gesamte Runde mit einer soliden und konstanten Leistung, sodass sie sich nun den höheren Aufgaben im Südbadischen Handballverband stellen dürfen. Ganz neu ist die Herausforderung für das Duo indes nicht. Bereits in der abgelaufenen Saison waren sie oftmals auch bei Landesliga-Spielen im Einsatz, die vom SHV an den Bezirk übertagen worden sind. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg und viel Erfolg in der neuen Leistungsklasse.

 

Roland Muser machter erneut an diesem Schiedsrichterlehrabend des Bezirks Offenburg-Schwarzwald auf das Tehma "Keine Schiedsrichter - Punktabzug?" aufmerksam. Muser macht Werbung für die Nachwuchsarbeit im Bezirk und weißt darauf hin, dass die Vereine hier gefordert sind, Schiedsrichter zu stellen, denn sonnst könnte es auch im Südbadischen Handballverband bald heißen - Schiedsrichterfehlstelle = Punktabzug! Roland Muser hat zwar keine Zauberkugel, in die er für die Zukunft der Schiedsricher blicken kann, aber er hat Erfahrung, partizipiert von den Praktiken anderer Verbände zu dem Thema Schiesrichterei. Nicht lange ist es her, dass sich Roland muser mit einem Schiri-Kollegen aus dem Norddeutschen Raum ausgetauscht hat,dort hat er erfahren, was auch hier in hiesigen Handballvereinen stattfinden könnte und bereits im Badischen Handball-Verband prktiziert wird: Punktabzug. Dies hat vor rund zwei Jahren der Amicitia Viernheim erfahren. Dem Südhessischen Club wurden dem Verein, der sich seinerzeit in der Badenliga befand, gleich fünf Punkte abgezogen. ein Punktabzug, der auch einmal über einen Abstieg entscheiden kann. Derzeit müssen Vereine pro Schiedsrichterfehlstelle einen Betraf von 128 Euro in der Saison bezahlen. Künftig könnten sogar, wie es bereits in anderen Verbänden der Fall ist, Punktabzug drohen. UM dem vorzubeugen, bietet Roland Muser wieder Neulingskurse an.

Im Bezirk Offenburg-Schwarzwald ist es zwar noch nocht so weit, aber die Tendenz geht in diese negative Richtung. Roland Muser bieter daher am 09. Mai um 19:00 Uhr Neulingskurse im GAsthaus Ochsen in Kehl-Marlen an. Dort werden dann auch die Folgetermine bekannt gegeben. "Ich möchte noch einmal alle Vereine bitten, mit dem Nachwuchs zu sprechen und Jungschiedsrichter stellen, alleine schon aus eigenem Interesse", empfielt der ehemalige Bundesligaschiesrichter.

Im Augenblick dürfen 126 Schiedsrichter im Bezirk pfeifen. Zu den Besten kann das Gespann des Elite-Schiedsrichter Fabian Baumgart (TuS Altenheim) / Sascha Wild (HC Hedos Elgersweier) gezählt werden. Aufgrund des Schiedsrichtermangels im gesamten Verband helfen sich die Schiedsrichter gegenseitig in den Bezirken Rastatt, Freiburg-Oberrhein aus. Aufgrund der Tatsache, dass die Aktivenspiele sowie die A-, B- und C-Jugendspiele komplett gepfiffen werden müssen, haben die Schiedsrichter nicht selten ein straffes Programm. Die Spielen besetzen die Schiedsrichtereinteiler Raphael Herrmann und Louis Oßwald. Derzeit waren es 2000 Begegnungen die besetzt werden mussten. Da kann man schon mal ins Rudern kommen. Ein großes Problem ist oft die hohe Altersstruktur. Hier wird es in nächster Zeit etliche Abänge aufgrund der erreichten Altersgrenze geben. Roland Muser weiß darum und möchte im Vorfeld den Nachwuchs ausbilden, um einem Enpass entgegenzuwirken und die Vereine vor bevorstehenden "Punktabzügen" zu schützen.

Die Vereine haben grunsätzlich je Mannschaft nachstehende Anzahl von Schiedsrichter (oder Verbandsfunktionären) zu stellen oder pro Fehlstelle 128 Euro zu zahlen:

2 Oberliga Baden-Württemberg
2 Südbadenliga Männer/Frauen
2 Landesliga Männer/Frauen
1 je Jugendmannschaft (Verband)
2 A-Jugend männlich (Ausnahme)
2 Bezirksklasse Männer
1 alle übrigen Spielklassen Männer/Frauen, Jugend m/w je Mannschaft.

Kurse:
Neulingskurs
- 9. Mai 2018, 19:00 Uhr
- Gasthaus Ochsen, Kehl-Marlen

Verkürzte Kurse
- 09. Juni 2018, 09:30 Uhr
- Gaushaus Ochsen, Kehl-Marlen
 (Dieser Kurs ist für Handball ab 25 Jahren konzipiert und nimmt spiell die Regeln 8 und 16 (Regelwidrigkeiten) unter die Lupe

Anmedungen für beide Kurse: Roland Muser, Telefon: 015256105045

Bezirk Offenburg-Schwarzwald Schiedsrichter

 

 

Zum Seitenanfang