Einen richtigen Kracher bringt der SG Heimspieltag für die Oberliga-Frauen am Samstag, 24.3.2018 um 18:00 Uhr in der Neuen Halle in Bühl.


Es ist quasi angerichtet:  Die zuletzt spielfreien Mädels um Nathalie Droll und Simi Falk treffen im absoluten Topspiel und vorentscheidenden Partie um die Meisterschaft gegen die 3. Liga erfahrene Truppe von Matthias Schickle aus Pforzheim. Mit einem äußerst wurfstarken Rückraum haben sich die Goldstädterinnen nach ihrem unglücklichen Abstieg im Vorjahr wieder an die Tabellenspitze gekämpft und stehen mit 2 Punkten hinter der überraschend führenden SG auf dem 2. Tabellenplatz.

Sollten die „jungen Wilden aus dem Rebland“ tatsächlich die Oberhand behalten, dürfte man den wohl schärfsten Rivalen um die Aufstiegsplätze erst einmal auf Distanz halten können. Mit einer Niederlage würde das Rennen um die begehrten beiden ersten Ränge noch einmal spannend werden. Das Vorspiel ging etwas unglücklich – aber auch ohne die damals verhinderten Auswahlspielerinnen Elies und Quist verloren, was eine zusätzliche Motivation darstellen sollte.

Somit ist sicherlich erneut viel Brisanz, Dramatik aber hoffentlich auch sehenswerte Handballkultur in der Bühler Halle zu erwarten. Auch wenn man sich im letzten Heimspiel gegen den Tabellenletzten nur mit dem Ergebnis zufrieden zeigte, - die SG Mädels (Durchschnittsalter 21 Jahre) haben schon oft bewiesen, dass sie sich mit dem Gegner steigern können und werden sicherlich alles in die Waagschale werfen, um 7 Spiele vor Rundenende vielleicht schon eine kleine Vorentscheidung zu ermöglichen.

Mit Fitore Aliu (WM Quali – Spiele mit Kosovo) und Sara Hildebrand, Svenja Wunsch (verletzt) sowie Anina Hodapp (Ausland) fehlen leider zwar einige Spielerinnen, aber Trainer Bauer kann sich für diesen Spieltag noch so manchen „Joker“ aus dem guten Nachwuchs-Reservoir der Spielgemeinschaft ausleihen, um diese Positionen gut zu ersetzen.

Bleibt zu hoffen, dass möglichst viele Fans und Unterstützer den Weg in die Neue Bühler Halle finden, um endlich auch einmal die nötige Heimspielatmosphäre zu schaffen, die ein solches Spitzenspiel  sicherlich verdient !

Vor und nach der Partie werden übrigens die erfolgreichen Nachwuchs-Mädels der SG für ihre Meisterschaften in Südbaden geehrt werden.

Anpfiff: SG Steinbach/Kappelwindeck –TG Pforzheim  – Sa. 24.3.18  - 18 h Neue Halle Bühl. (Bericht : Drulli, Fotos Marco Schreiber).

SG Kappelwindeck/Steinbach  TG 88 Pforzheim

Zum Seitenanfang