Auf dem Siegerfoto der SG BBM Bietigeim jubelt auch der am Saisonende freiwillig ausscheidende Geschäftsführer Torsten Nick, der aus Meißenheim stammt. © dpa
Auf dem Siegerfoto der SG BBM Bietigeim jubelt auch der am Saisonende freiwillig ausscheidende Geschäftsführer Torsten Nick, der aus Meißenheim stammt. © dpa Im Endspiel des OLYMP Final4 2021 gewannen die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim am Sonntag in einem Pokalkrimi mit 27:22 (11:13) in der Stuttgarter Porsche Arena gegen das Überraschungsteam HL Buchholz 08-Rosengarten um die starke Torfrau Zoe Ludwig, die aus Helmlingen stammt.

Die U19 der Junglöwen bejubeln den Halbfinaleinzug. © RNL/Marcel Dammert
Die U19 der Junglöwen bejubeln den Halbfinaleinzug. © RNL/Marcel Dammert

Die U19 der Rhein-Neckar Löwen gehört zu den besten vier Mannschaften Deutschlands. So viel steht jetzt schon fest. Doch der Junglöwen-Hunger ist noch nicht gestillt. Mit dem deutlichen 38:20 (19:7)-Erfolg haben die Badener den Halbfinaleinzug perfekt gemacht. Nächster Gegner ist nun der TSV Bayer Dormagen, der sich gegen die SG Flensburg-Handewitt durchgesetzt hat.

Für die A-Juniorinnen der SG Steinbach/Kappelwindewck endete im Viertelfinale der Traum vom Final Four. ©Marco Schreiber
Für die A-Juniorinnen der SG Steinbach/Kappelwindewck endete im Viertelfinale der Traum vom Final Four. ©Marco Schreiber Die Reise der A-Juniorinnen der SG Steinbach/Kappelwindeck endete im Viertelfinal-Rückspiel vor den Augen der Nationalspielerinnen Antje Lautenroth und Kim Naidzinavicius zuerst schmerzlich und tränenreich nach der 27:31-Niederlage bei der SG BBM Bietigheim, mit etwas Abstand dann aber schon wieder mit viel Stolz in den Augen.

Es ist Deutschlands größtes Event im Frauenhandball und gleichzeitig der finale Höhepunkt zum Saisonabschluss. Am Wochenende kämpfen vier Mannschaften der Handball Bundesliga Frauen (HBF) beim OLYMP Final4 in der Porsche Arena in Stuttgart um den Pokal 2021 des Deutschen Handballbundes (DHB). Die SG BBM Bietigheim trifft dabei im zweiten Halbfinale auf den württembergischen Nachbarn TuS Metzingen.

Der aus Helmlingen stammende Lasse Ludwig (Füchse Berlin) gehört zum Aufgebot von Martin Heuberger. ©Archivfoto
Der aus Helmlingen stammende Lasse Ludwig (Füchse Berlin) gehört zum Aufgebot von Martin Heuberger. ©Archivfoto Junioren-Nationaltrainer Martin Heuberger (Schutterwald) hat 40 Spieler für zwei Lehrgänge eingeladen, die um ihren Platz im Kader für die U19-Europameisterschaft vom 12. bis 22. August 2021 in Kroatien kämpfen werden. Darunter ist auch der aus Helmlingen stammende Torwart Lasse Ludwig.

Matthis Blum erzielte sieben Tore. ©RNL/Gaby Krass
Matthis Blum erzielte sieben Tore. ©RNL/Gaby Krass

Die Rhein-Neckar Löwen haben gut vorgelegt und das DM-Viertelfinal-Hinspiel der männlichen A-Jugend gegen den TSV Allach mit 36:25 (14:13) gewonnen. Mit der extrem offensiv Abwehr hielten sich die Gäste vor allem in der ersten Halbzeit gut im Spiel. Allerdings wurden die Junglöwen nach dem Seitenwechsel immer dominanter.

Ariane Pfundstein aus Elgersweier steuerte zwei Treffer bei. Dahinter Frank Riedl. ©Marco Schreiber
Ariane Pfundstein aus Elgersweier steuerte zwei Treffer bei. Dahinter Frank Riedl. ©Marco Schreiber „Es wäre mehr drin gewesen“, so lautete der einhellige enttäuschte Kommentar der Juniorinnen der SG Kappelwindeck/Steinbach nach der 23:28 (11:15)-Niederlage im Viertelfinal-Hinspiel gegen die SG BBM Bietigheim. Schon am Donnerstag steigt das Rückspiel.

Fabian Baumgart (l.) und Sascha Wild. ©DHB
Fabian Baumgart (l.) und Sascha Wild. ©DHB Vom heutigen Donnerstag bis Sonntag stehen wieder zahlreiche Spiele in der Handball-Bundesliga an.

Zum Seitenanfang