Martin Heuberger bereit sein neues Team auf die EM vor. ©Ulrich Marx

 

Aus zwei mach eins: Nach zwei Sichtungslehrgängen hat Martin Heuberger, U20/21-Bundestrainer des Deutschen Handballbundes, einen 21 Spieler umfassenden Kader für die U19-Nationalmannschaft nominiert.

Die jungen Männer der Jahrgänge 2002 und jünger kommen vom 14. bis zum 22. Juli in der Bundeswehrsportschule Warendorf zum ersten gemeinsamen Lehrgang zusammen. Erstes großes Etappenziel ist die U19-Europameisterschaft in Kroatien. Bei dieser warten in der Vorrunde Russland (12. August), Norwegen (13. August) und Dänemark (15. August) auf die DHB-Talente. Die Medaillen bei diesem Turnier werden am 22. August vergeben. Das Turnier findet in Koprovnica und Varazdin statt. 

„Wir müssen uns athletisch und handballerisch vorbereiten und schnell auf ein gutes Niveau kommen“, sagt Heuberger, der sich dieser Tage intensiv mit den Heimtrainern seiner Spieler austauscht. Grund hierfür: Einige Spieler haben das Vereinsprogramm bereits beendet, andere stehen noch bis zum kommenden Wochenende im Spielbetrieb. Zur Vorbereitung zählt auch ein weiterer Lehrgang Ende Juli, dem das Turnier in Merzig folgt. 

Eigentlich hätte in diesem Sommer die U19-WM in Griechenland auf dem Programm gestanden, doch die Corona-Pandemie wirbelte die internationale Agenda durcheinander. Die in den Januar verlegte und dann doch abgesagte U20-EM für die Jahrgänge 2000/01 rückt nun als U19-EM für die nächste Generation ins Programm. Heuberger ist zuversichtlich für den internationalen Vergleich in Kroatien: „In der Breite sind wir in diesen Jahrgängen weiterhin gut aufgestellt, obwohl sich der Kader im Vergleich zum EYOF 2019 in Baku geändert hat. Wir werden eine schlagkräftige Truppe zusammen haben, die bei der EM erfolgreich abschneiden kann.“ 

Im Kader befindet sich auch Torwart Lasse Ludwig, der aus Helmlingen stammt und für die Füchse Berlin spielt.

 

Das Aufgebot für den Lehrgang der Nationalmannschaft U19m: 

David Späth (Rhein-Neckar Löwen), Florian Kranzmann (GWD Minden), Lasse Ludwig (Füchse Berlin), Mats Grupe (Rhein-Neckar Löwen), Nico Schöttle (SG Pforzheim/Eutingen), Niklas Theiß (TV Hüttenberg), Laurenz Kluth (TUSEM Essen, ab 1. Juli Bjerringbro-Silkeborg/DEN), Robert Kraß (Rhein-Neckar Löwen), Luca Klein (VfL Eintracht Hagen), Aron Seesing (TSV Bayer Dormagen), Leon Ciudad-Benitez (THW Kiel), Fynn Nicolaus (TVB Stuttgart), Lucas Rehfus (TSV Bayer Dormagen), Lennart Leitz (TSV Bayer Dormagen), Renars Uscins (SC Magdeburg), Niclas Heitkamp (SC DHfK Leipzig), Nico Bratzke (VfL Eintracht Hagen), Mathis Häseler (VfL Gummersbach), Sören Steinhaus (TSV Bayer Dormagen), Tim Freihöfer (Füchse Berlin), Justus Fischer (TSV Burgdorf) 

Reserve: Matthis Blum (Rhein-Neckar Löwen), Lion Zacharias (Rhein-Neckar Löwen), Niclas Behrendt (SC Magdeburg), Stephan Seitz (TuS Fürstenfeldbruck) 

Zum Seitenanfang