Am vergangenen Samstag gastierte der 3. platzierte TuS Nonnenweier beim 2. platzierten TuS Altenheim 2.


Nonnenweier hat mit 11 Minuspunkten einen Minuspunkt weniger als Altenheim, weil Nonnenweier bisher ein Spiel weniger bestritten hat, liegen sie dennoch hinter Altenheim auf Platz 3. Nonnenweier würde dementsprechend ein Remi reichen, damit sie vor Altenheim bleiben. Beide Mannschaften wollen den 2. Tabellenplatz erreichen, um die Relegation für die Landesliga Nord spielen zu dürfen.

Nonnenweier startete, wie schon in den vergangenen Partien konzentriert ins Spiel. Selbst die Disqualifikation von Robin Ziegler in der 3. Minute brachte den TuS nicht aus dem Konzept. Nonnenweier konnte sich über eine stabile Abwehr einen 3:8 Vorsprung in der 17. Minute herausspielen. Die Altenheimer Abwehr war oft einen Schritt zu spät, verhinderte damit zwar ein direktes Tor, doch die daraus resultierenden 7-Meter traf Nonnenweiers Dominik Oberle. Bis zur Hälfte kamen die Altenheimer aber Stück für Stück heran, bis sie zur Pause beim Stand 9:11 nur noch 2 Tore zurück lagen.

Auch wenn der TuS zwischenzeitlich mit 5 Toren in Führung war, gestaltete sich die erste Hälfte ausgeglichen und vor allem in der Abwehr auf hohem Niveau. Zu Beginn der 2. Hälfte konnte der TuS Altenheim zum ersten Mal seit Beginn des Spiels auf ein Tor heran kommen. Doch Nonnenweier legte weiter nach und lag in der 36. Minute mit 10:14 vorne. Nun kam Altenheim aber wieder Tor für Tor ran. In der 45. Minute konnten die Gastgeber mit 16:15 zum ersten Mal seit dem 1:0 in Führung mitgehen.

Von da an kippte die Partie langsam zu Gunsten des TuS Altenheim. Nun war es Nonnenweier die nur nachlegen konnten. In den letzten zehn Minuten ging Altenheim sogar mit 2 Toren in Front. Doch die Nonnenweirer hatten das Spiel noch nicht aufgegeben und erzielten weiterhin Tore, um zu verhindern, dass Altenheim weiter wegziehen konnte. In der 56. Minute fiel der 21:20 Endstandtreffer der Nonnenweirer. In der 58. Minute verlor Altenheim noch einen Ball und Nonnenweier konnte auf Grund einer Zeitstrafe gegen die Gastgeber das Spiel im Angriff bis zum Ende herunter spielen. Doch ein Tor erzielten die Nonnenweirer nicht mehr, da Altenheims Torwart Sascha Rauer den letzten Ball parieren konnte.

Das „Spiel um Platz 2“ war das, was sich die Fans erwartet haben: Ein Spiel auf Augenhöhe, das bis zu den letzten Sekunden spannend blieb. Wie schon beim 19:19 Hinspielremi, fielen auch hier aufgrund der Abwehrreihen und der Tormänner beider Mannschaften wenig Tore. Weder Altenheim gab sich, wegen der Führung der Nonnenweirer in der ersten Hälfte, auf.

Noch Nonnenweier, die nachdem sie über 40 Minuten in Führung lagen, in den letzten 15 Minuten in Rückstand gerieten. Es war für beide Mannschaften ein aufreibendes Spiel, indem um jeden Ball gekämpft wurde. Mit der Niederlage liegt Altenheim nun endgültig auf Platz 2. Sollte keiner Mannschaft mehr verlieren, dann wird Altenheim mit dem 2. Platz die Relegation bestreiten. Der TuS Nonnenweier muss weiter am Ball bleiben, um es den Schrambergern durch eine Niederlage nicht noch zu ermöglichen an Nonnenweier vorbei zu ziehen.

Die Mannschaft des TuS N bedankt sich herzlich bei den zahlreich erschienen Fans, die die Mannschaft nicht nur während der Partie unterstützten, sondern sie hinterher durch positives Feedback aufmunterten. Und sie wünscht ihrem Trainer Thomas Welle eine gute Besserung. Er konnte wegen einer Knieverletzung nicht am Spielgeschehen teilnehmen.

Osterpartie in Nonnenweier

Am Gründonnerstag, dem 18. 4., fährt der SV Schutterzell um 20:00 nach Nonnenweier. Der TuS darf sich auch gegen den Tabellenfünften aus Schutterzell keinen Fehler mehr erlauben, wenn er den 3. Platz verteidigen will.

Die Mannschaft muss die Niederlage in Altenheim abhaken und sich nun vollkommen auf die kommende Partie konzentrieren. Schutterzell hat sowohl in den vergangenen Jahren, als auch in der bisherigen Saison gezeigt, welches Potential in der Mannschaft steckt. Also auch hier kann es erneut ein Spiel auf Augenhöhe geben.

TuS Altenheim II - TuS Nonnenweier 21:20 (9:11)

TuS Altenheim II: Thomas Bauer, Simon Rudolf (2), Jaimi Heini (2), Timo Leibiger (1), Maximilian Maier (4), Marvin Schilling, Sascha Rauer, Lukas Lehmann (5/3), Lajos Gavancz (1), Alexandre Michel (1), Sebastian Gottuck, Kevin Abu Höfer (5), Stefan Bayer; Trainer: Stefan Bayer

TuS Nonnenweier: Niklas Haag, Dominik Oberle (11/5), Simon Frenk (4/1), Jens Häß, Peter Nippes, Mika Schätzle (1), Pascal Ostermann (2), Jan Dietsche, Jannik Stahl, Robin Ziegler, Jan-Lucas Schaller (2), Björn Kern; Trainer: Thomas Welle

Schiedsrichter: Jürgen Weiß (SG Schenkenzell/Schiltach), Werner Kaufmann (SG Schenkenzell/Schiltach)

Zuschauer: 200

Gelb: Maximilian Maier (3.), Sebastian Gottuck (4.), Stefan Bayer (18.) / Dominik Oberle (7.), Mika Schätzle (11.), Jannik Stahl (8.)

Disqualifikation: - / Robin Ziegler

Strafminuten: 8:8

2 Minuten: Simon Rudolf, Sebastian Gottuck, Kevin Abu Höfer, Kevin Abu Höfer / Dominik Oberle, Mika Schätzle, Jan Dietsche, Jannik Stahl

Vergebener Siebenmeter: - / Dominik Oberle

TuS Altenheim  TuS Nonnenweier

Zum Seitenanfang