Denkbar knapp mit 21:20 siegte die Reserve des Tus Altenheim am Samstagabend im Topspiel der Bezirksklasse gegen den Tus Nonnenweier.


In der gut gefüllten Herbert-Adam-Halle konnten die Gäste mit dem Druck zu Beginn deutlich besser umgehen, zu viele Fehler leisteten sich die Aldner im Spiel nach vorne. Beim Stande von 3:8 in der 17. Spielminute sah es mehr als düster für die Aldner aus, aber wie in vielen Spielen dieser Saison zuvor kämpften sich die Gastgeber auch dieses Mal über eine starke Abwehr aus dem Tief heraus.

Zur Halbzeitpause waren die Aldner bereits auf 9:11 herangerückt und das Spiel  war wieder offen. Die Gäste kamen zwar besser aus der Kabine und konnten den Vorsprung noch ausbauen doch die Aldner um die Bedeutung des Spieles wissend gaben sich nicht auf. In der 43. Spielminute erzielte Simon Rudolf den ersten Ausgleich zum 15:15. Es konnte sich nun keine der beiden Mannschaften mehr entscheidend absetzen.

Den Aldnern gelang es zwar mit 21:19 in Führung zu gehen doch die Nonnenweirer erzielten postwendend den 21:20 Anschlusstreffer. Bis dahin waren 55:34 Minuten gespielt. In der darauffolgenden hektischen Schlussphase gelang es keiner der beiden Mannschaften mehr einen Treffer zu erzielen.

Die Gäste hatten den letzten Angriff und bekamen 5. Sekunden vor dem Ende nochmals eine Wurfmöglichkeit welche aber vom starken Schlussmann Sascha Rauer vereitelt wurde.Entsprechend viel der Jubel auf Seiten der Aldner nach dem Schlusspfiff aus.

Letztendlich kann man von einem glücklichen Sieg der Aldner sprechen der aber aufgrund des tollen Einsatzes und der Moral auch nicht unverdient war. Respekt gilt auch dem Gegner aus Nonneweier welcher ebenfalls eine tolle Einstellung gezeigt hat.

TuS Altenheim II - TuS Nonnenweier 21:20 (9:11)

TuS Altenheim II: Thomas Bauer, Simon Rudolf (2), Jaimi Heini (2), Timo Leibiger (1), Maximilian Maier (4), Marvin Schilling, Sascha Rauer, Lukas Lehmann (5/3), Lajos Gavancz (1), Alexandre Michel (1), Sebastian Gottuck, Kevin Abu Höfer (5), Stefan Bayer; Trainer: Stefan Bayer

TuS Nonnenweier: Niklas Haag, Dominik Oberle (11/5), Simon Frenk (4/1), Jens Häß, Peter Nippes, Mika Schätzle (1), Pascal Ostermann (2), Jan Dietsche, Jannik Stahl, Robin Ziegler, Jan-Lucas Schaller (2), Björn Kern; Trainer: Thomas Welle

Schiedsrichter: Jürgen Weiß (SG Schenkenzell/Schiltach), Werner Kaufmann (SG Schenkenzell/Schiltach)

Zuschauer: 200

Gelb: Maximilian Maier (3.), Sebastian Gottuck (4.), Stefan Bayer (18.) / Dominik Oberle (7.), Mika Schätzle (11.), Jannik Stahl (8.)

Disqualifikation: - / Robin Ziegler

Strafminuten: 8:8

2 Minuten: Simon Rudolf, Sebastian Gottuck, Kevin Abu Höfer, Kevin Abu Höfer / Dominik Oberle, Mika Schätzle, Jan Dietsche, Jannik Stahl

Vergebener Siebenmeter: - / Dominik Oberle

TuS Altenheim  TuS Nonnenweier

Zum Seitenanfang