Nach dem letztwöchigen Erfolg gegen die Südbadenligareserve aus Ottersweier wollten die Damen des ASV Ottenhöfen an die gezeigte Leistung anknüpfen und die nächsten Punkte in eigener Halle einfahren.


Dies gelang mit einer starken mannschaftlichen Leistung und einem daraus resultierenden Sieg von 30:21 gegen die SG Freudenstadt/ Baiersbronn.

Den besseren Start erwischte zunächst das Gästeteam, das gleich mit 0:3 in Führung gehen konnten. Der ASV war noch nicht ganz auf der Platte und brauchte bis zur 8. Minute bis man auf Betriebstemperatur gekommen war. Danach kaufte man den Gästen aus Freudenstadt und Baiersbronn, die einen druckvollen schnellen Angriff spielten, in der Abwehr den Schneid ab. Durch etliche Ballgewinne in der Abwehr konnte man den Rückstand durch Kontertore aufholen und markierte in der 18.Spielminute den Führungstreffer zum 9:8. Diese Führung sollte man im Laufe des Spiels auch nicht mehr abgeben. Trotz guter Offensiv- und Defensivleistung der ASV Damen gelang es ihnen in der ersten Halbzeit nicht die SG Damen abzuschütteln und so ging man mit einem Stand von 13:12 in die Kabine.

Im zweiten Durchgang legten die Damen um Trainer Wolfgang Harter noch einmal einen Gang zu und konnte sich bis 40.Minute auf 20:14 vorentscheidend davonziehen. Die Gäste konnten dem nicht mehr viel entgegensetzten. Näher als auf vier Tore Abstand ließ der ASV die Damen der SG nicht mehr herankommen. In den letzten 10 Spielminuten konnte man mit teilweise hervorragend herausgespielten Treffern die Führung sogar noch ausbauen und konnte so mit einer durchweg überzeugenden Leistung der gesamten Mannschaft hochverdient zwei Punkte in der eigenen Halle behalten.

Am kommenden Samstag wartet keine leichte Aufgabe auf die ASV Damen. Man ist zu Gast beim bisher ungeschlagenen TuS Schutterwald und geht daher nicht als Favorit in die Partie. Trotzdem lässt die gezeigte Leistung darauf hoffen, dass auch in Schutterwald ein Punktgewinn möglich ist. Anpfiff ist um 16.00 Uhr in der Mörburghalle in Schutterwald.

ASV Ottenhöfen – SG Freudenstadt/Baiersbronn  30:21 (13:12)

ASV Ottenhöfen: Daria Fantoli (1), Annalena Harter (1), Sarah Schnurr (5/4), Luisa Spinner (4), Regina Zink (6), Katharina Münz (4), Elena Bauer (4), Cora Blust (5).

SG Freudenstadt/ Baiersbronn: Eva-Maria Raster (1), Gina-Maria Cusa (1), Ines Welle (3/3), Marleen Finkbeiner (3), Kim Höfler (6/3), Ina Klisch (7).

ASV Ottenhöfen  SG Freudenstadt/Baiersbronn

Zum Seitenanfang