Dem VfL2 fehlt in der Schlussphase die letzte Konsequenz


Die 150 Zuschauer sahen das erwartet enge Spiel zwischen dem Württembergligaabsteiger Altensteig und dem VFL Pfullingen 2.

Die Pfullinger kamen deutlich besser in die Partie und konnte durch eine gute Abwehr, unterstützt durch einen starken Valentin Bantle im Tor und ein gutes Umschaltspiel sich schnell eine Führung von 2:7 erarbeiten. Hierbei setzten im Angriffspiel vor allem Philipp Mager und Lukas Kuhle Akzente.

Nach einer Auszeit des TSV in der 7.min kamen die Männer aus Altensteig nach dem verschlafenen Start immer besser ins Spiel und kämpften sich Tor um Tor heran. In die Halbzeit konnte der VFL eine zwei Tore Führung mitnehmen. Somit gab es das erwartet enge und hitzige Spiel.

Pfullingen kam wieder besser aus der Halbzeit und konnte sich beim 15:19 durch Lukas Herdtner wieder eine vier Tore Führung herausspielen. In der Folge leistete sich auf Pfullinger Seite zu viele Fehler, welche von Altensteig direkt bestraft wurden.

Nach 40 min konnte Altensteig erstmals das Unentschieden herstellen. Doch der bärenstarke Lukas Kuhle brachte den VfL 2 mit zwei Toren in Folge wieder in Front und war mit 5 Toren bester Feldtorschütze seiner Mannschaft. In der Schlussphase war es dann vor allem  der 10-fache Torschütze Jannik Holzäpfel der die Pfullinger Abwehr vor große Probleme stellte. Im Angriff mühten sich die Pfullinger mit der Manndeckung gegen Phillip Mager und es wurden zu viele hektische Abschlüsse gesucht. Außerdem sorgte eine doppelte Unterzahl in der 45min für einen Bruch im Pfullinger Spiel. Somit übernahm Altensteig in der 55.min beim 28:27 erstmal in der gesamten Partie die Führung. Pfullingen hat in der Folge vom 7-Meterpunkt die Möglichkeit auszugleichen doch der Altensteiger Torwart pariert stark. Die Führung wurde dann auch mit der lautstarken Unterstützung der Heimfans nicht mehr hergegeben und der TSV konnte den ersten Heimsieg der noch jungen Saison einfahren. Für den 30:28 Endstand sorgte erneut Jannik Holzäpfel.

Für einen Schock auf Pfullinger Seite sorgte die erneute Verletzung von Linkshänder Lukas Herdtner in der letzten Minute, der nach erst nach einer Kapselverletzung wieder genesen war und jetzt noch länger auszufallen droht.

Für die Männer aus Pfullingen gilt es jetzt die unglückliche Niederlage abzuhaken und am nächsten Wochenende beim Derby gegen Reutlingen die richtige Reaktion zu zeigen. Sege/ll

TSV Altensteig  VfL Pfullingen

 

Zum Seitenanfang