Im dritten Saisonspiel empfing die Mannschaft von Dietrich Bauer die HSG Rietheim-Weilheim.


Nach einem durchwachsenen und torarmen Start konnten sich die Jungs von Dietrich Bauer absetzen. Durch unzureichend genutzte Chancen und technische Fehler im Angriff konnte man sich bis zum 2:2 (11.) zunächst keinen Vorsprung erarbeiten. Bis zur Halbzeit zog das Bauer-Team dann doch mit sieben Toren davon und ging bei einem Stand von 15:8 in die Pause.

Trotz einiger Unkonzentriertheiten im Abschluss und Zeitstrafen brannte auch in der zweiten Hälfte des Spiels nichts mehr an und das Team hielt sich die HSG stets mit mindestens fünf Toren vom Leib.

Hervorzuheben an diesem Abend war Lukas Kuhle welcher mit guten Würfen und fünf Treffern überzeugte.

Mathis Roth: „Der Sieg war zwar nicht schön aber dennoch verdient“ gewann der VfL 2 das zweite Heimspiel der Saison gegen die HSG Rietheim-Weilheim, mit 28:22. sege/mr

LL: VfL Pfullingen II – HSG Rietheim-Weilheim 28:22 (15:8)

So spielte der VfL II: Valentin Bantle, Marvin Buck – Philipp Roth, Kai Lehmann, Tobias Müller 1/1, Matthias Reiff 2, Hannes Werner 4/1, Philipp Mager 4, Luca Lebherz 2, Lukas Kuhle 5, Maximilian Schulze, Lukas Herdtner 4, Maximilian Hertwig, Lennard Müller 6/1.

VfL Pfullingen 

Zum Seitenanfang