In der letzten Auswärtsbegegnung der aktuellen Spielrunde gab es für die Württembergliga-Damen beim Abstiegskonkurrenten des HC Schmiden/Oeffingen keine Punkte zu holen.
Der bessere Start in die Partie gelang den Gastgeberinnen aus Schmiden, die aufgrund der Tabellensituation unter Zugzwang standen. Durch schnelles Angriffsspiel und eine treffsichere Larissa Bürkle, sowohl aus dem Rückraum als auch vom 7m-Strich, durchbrachen die Gastgeberinnen immer wieder die Pfullinger Abwehrreihen. Im Angriffsspiel gelangen den Schützlingen von Trainerin Pehl zwar ebenfalls schön herausgespielte Aktionen im Zusammenspiel mit dem Kreis und von den Rückraumpositionen durch Jana Plankenhorn und Lydia Junger, der Rückstand auf der Anzeige blieb jedoch bestehen. Dennoch brachten die VfL-Damen immer mehr Sicherheit in ihre Abwehrreihen, unterstützt durch den Rückhalt von Schlussfrau Sarah Herdtner, um zur Halbzeitpause sogar den Anschlusstreffer zum Spielstand von 15:14 herauszuspielen.


Auch in Halbzeit zwei gestaltete sich die Partie weiter offen. Durch eine offensive Deckung gegen die beiden Topschützinnen Larissa Bürkle und Nina Beyerle des HC hielten die Pfullingerinnen weiter den Anschluss. In der 48. Minute gelang sogar durch Youngster Anni Wörner der Ausgleichstreffer. Ein darauf folgender Lauf der Gastgeberinnen brachte diesen jedoch innerhalb weniger Spielminuten einen 5-Tore-Vorsprung zum Spielstand von 33:28 in Minute 55. Trotz umkämpfter Schlussminuten, gelang es den VfL-Damen nicht mehr, den Rückstand aufzuholen und die Damen des HCs konnten mit einem Endstand von 34:31 die Punkte in heimischer Halle sichern.

Nun heißt es im letzten Saisonspiel, dem Derbykracher gegen die SG Ober-/ Unterhausen, den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu sichern, um nicht auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen zu müssen. sege/vh

WL: HC Schmiden/Oeffingen – VfL Pfullingen 34:31 (15:14)

Sarah Herdtner, Vivien Heinzelmann – Katrin Pieringer, Franziska Hausch (2), Stefanie Jabot, Michelle Sulz (1), Verena Bodmer (3), Jana Plankenhorn (7), Lydia Junger (7), Hanna Fetzer, Mona Günder, Lea Klett (6/3), Anni Wörner (3), Melanie Gnadt (2).

VfL Pfullingen

Zum Seitenanfang