Nachdem am vergangenen Wochenende der Grundstein für den Klassenerhalt in der Württembergliga gelegt werden konnte, wollen sich die Pfullingerinnen am kommenden Samstag dem Ziel erneut ein deutliches Stück nähern.


Zu Gast beim HC Schmiden/Oeffingen, einem direkten Abstiegskonkurrenten, haben die Schützlingen von Trainerin Pehl noch eine Rechnung offen. Mit lediglich einem Tor Abstand musste sich das Team um Topscorerin Lydia Junger in der Hinrunde zu Hause gegen die Mannschaft aus Schmiden geschlagen geben. Es zählt nun die beiden Punkte einzufahren, um den direkten Vergleich für sich zu entscheiden und sich die bessere Platzierung zu sichern.

Die Gastgeberinnen stehen jedoch ebenfalls unter Zugzwang. Mit einem aktuell vorletzten Platz belegen diese einen sicheren Abstiegsrang und benötigen dringend Punkte, um weiter mitmischen zu können.

„Ich bin davon überzeugt, dass wir das handballerische Können mitbringen, um den Klassenerhalt zu erreichen. Dass wir als Mannschaft funktionieren und gemeinsam erfolgreich Handball spielen können, haben wir am Sonntag einmal mehr bewiesen. Alles was nun zählt, ist es, diese Leistung kommenden Samstag erneut auf die Platte zu bringen“, resümiert Schlussfrau Vivien Heinzelmann.

Der Mannschaftsbus fährt am Samstag, den 06.04.19, um 14.30 Uhr an der Kurt-App Halle in Pfullingen ab. Alle Eltern, Fans und Interessierten sind herzlich eingeladen die Mannschaft zu begleiten und ein letztes Mal in auswärtiger Halle lautstark zu unterstützen. Anpfiff in Schmiden ist um 17.30 Uhr. sege/vh

WL: HC Schmiden/Oeffingen – VfL Pfullingen, Samstag 06.04.2019/17.30 Uhr, Sporthalle beim Schulzentrum Fellbach-Schmiden.

VfL Pfullingen

Zum Seitenanfang