In einer Partie in der sich beide Mannschaften über weite Strecken auf Augenhöhe begegneten, schaffte es der TSV Rintheim nicht sich entscheidend abzusetzen und verliert durch eine schwache Schlussphase am Ende zu deutlich mit 32:27 gegen die HG Saase.


Die Rintheimerinnen starteten konzentriert in das Spiel und gingen folgerichtig mit 1:4 in Führung (5. Minute). Die Gastgeberinnen legten nach und erzielten nach weiteren fünf Minuten den 5:5 Ausgleichstreffer. Fortan lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch in dem sich zwar die HG Saase kurzzeitig auf 14:10 absetzen konnte, der TSV Rintheim jedoch kurz vor Halbzeitpfiff wieder zum Ausgleich einnetzte (15:15).

Nach dem Wiederanpfiff legte der TSV vor und setzte sich, analog zur ersten Halbzeit, auf drei Tore ab (17:20, 38. Minute). Doch anstatt den Vorsprung weiter auszubauen um sich etwas Luft zu verschaffen ließ man die Gastgeber wieder aufschließen (25:25, 52. Minute). In der Abwehr zeigte man sich einfach zu passiv gegen den wurfgewaltigen Rückraum der HG, obwohl die stark aufspielende Uli Pöschko einen Glanztag im TSV-Tor erwischte und einige Bälle abwehren konnte.

So kam es zum Countdown in den verbleibenden acht Spielminuten. Und wieder einmal zeigte der TSV Nerven und agierte vor allem im Angriff überhastet und ungenau. Diese Phase nutzte die HG aus und zog vorentscheidend auf 29:25 (56. Minute) davon. Am Ende stand eine vermeidbare 32:27 Niederlage zu Buche. „Es ist schade, dass wir uns immer selbst um den Lohn bringen. Wir haben so gut mitgespielt und hatten mehrfach die Gelegenheit uns abzusetzen aber schaffen es dann einfach nicht den Sack zuzumachen und verlieren in den letzten Minuten einfach zu deutlich“ so Trainerin Michaela Grunert.

Im Kampf um den Klassenerhalt treten die Rintheimerinnen am kommenden Samstag im letzten Heimspiel der laufenden Saison gegen die SG Pforzheim/Eutingen an. Anpfiff der Partie ist um 18:00 Uhr.

TVS Rintheim: Pöschko, Jakob; S. Lutz 3, Klee 3, K. Lutz 3/1, Kisling 2, Hofmann 5, Bauer 2, Binder 4/1, Vennebusch 1, Haupt, Münst 4/1.

TSV Rintheim  HG Saase

Zum Seitenanfang